Saraswati

Kunst benötigt eine Quelle….deshalb gibt es einmal im Jahr ein Fest bei dem alles schöpferische Tun diese Quelle als Saraswati imaginiert und ihr gedenkt. Das war gestern am Sonntag den 25. Oktober. Wir haben dabei an all unser Schüler und Leser gedacht und sie in dieses Pudja eingeschlossen.

Ach würde unsere Bundeskanzlerin doch verstehen, wenn sie uns rät zuhause zu bleiben, niemand zu treffen und nichts zu unternehmen, dass gerade in der Zeit der Pandemie Kunst helfen kann. In einer Studie in Zürich hat man herausgefunden, dass die meisten Ansteckungen im privaten Haushalten geschehen… Null, also nochmal Null, bei Theater- und Konzertbesuchen. Menschen sitzen derzeit in gut belüfteten Sälen mit Abstand zueinander, schauen in eine Richtung und sind still, und erbauen sich geistig. Das verstanden die alten Griechen, die alten Inder, sie wußten Kunst ist Heilung.

Kommentar