Ramanahmaharishi Schule in Seyur

Biogas kommt aus dem Schlauch. Sie kochen das Mittagessen auf einfachste Weise. Es war beeindruckend was entstanden ist. Nochmal neue Klassenzimmer im Anbau mit einer Treppe und Zimmer im Obergeschoss. Es sind derzeit 150 Schüler von 3 bis 10 Jahre dort. Es gibt 14 Lehrerinnen und Lehrer.
Die große Biogasanlage läuft und die Köche kochen damit Essen. Die Toiletten sind immer noch nicht fertig aber im Rohbau. Es geht sehr langsam voran und trotzdem beeindruckend, denn sie dürfen nur in den Ferien bauen. Unser Geld wurde sehr gut investiert.
Diesmal bekam ich von einer Mädchenschule bei München und von einer Privatperson aus dem Odenwald Spenden mit für die Schule- Was sie dort jetzt dringend brauchen ist Lernmaterial, dafür einen Schrank und 2 Schreibtische für die Lehrerinnen der höheren Klassen. Das hat unsere Austausch mit den Lehrern ergeben. Das werden wir direkt besorgen und anliefern. Gerade schon sind die ersten Lernmaterialen aus England eingetroffen(via unserem Sohn) Hier gibt es sehr viel billiges Plastikzeugs aus China, das zu kaufen fällt mir schwer. Trotzdem die Kinder sind in ganz nackten Räumen und brauchen Dinge. Sriram will auch die Schüler die im April kommen bitten etwas zu sammeln, Klötze mit Nummern etc.
Ich habe vor 1000 Leuten meine erste öfftentliche Rede in Tamil gehalten und 5 Minuten getanzt an der jährlichen Schulfeier.
Mehrmals wurde ich gefragt, ob man die Schule besuchen kann. Man kann natürlich. Die Englischkenntnisse der Lehrerinnen und Lehrer sind minimal aber vorhanden.
Die Schule liegt südlich vom Maddurai Airport. Zuerst auf den Highway nach Kanyakumari/Tutekodi nach der Tollplaza noch 6 km dann kommt Aviyur, dann Neenakshipuram, dort ist rechts eine Petrolbank, und danach links abbiegen und 11 km gerade aus, man kommt auf die Schule zu.
Es ist dieses Jahr wie überall in Indien sagenhaft heiß und sehr wenig Wasser. Alles läuft auf minimal Betrieb.

2 Kommentare

  1. Liebe Anjali, lieber Sriram
    Mit Interesse lese ich das Vortschreiten des Projektes in Indien, habe euren Kalender vor mir und möchte gern zum Internationalen Yogatag am 21. Juni einen kleinen Beitrag für euer Projekt Base spenden. Könntest Du mir dafür eure Angaben mitteilen?
    Die Bilder im Blogg konnte ich leider nicht öffnen.
    Eine bereichernde Zeit in Indien
    Herzliche Grüsse aus Rapperswil-Jona, Cathleen
    http://www.yogaobersee.ch

    • jetzt zurück im Odenwald. Meine homepage wurde 3 mal gehacked und ich muss schauen wie ich wieder Bilder so hochladen kann, das sie leicht abrufbar sind. Bitte ein mail schicken an tanz@sriram.de für weitere Fragen.

Kommentar