Wasser

Es gibt zwei wichtige Dinge die in Indien fehlen:
1. genügend Wasser
2. Toiletten.
Wir haben neben nach dem Ausrotten des wuchernden Dickichts aus schädlichen Würgern und Schlingern – welche künstlich angelegt wurden nach der Abholzung der ursprünglichen Wälder – einen großen Wasserspeicher bauen lassen, der aus den eigenen Wasserquellen gespeist wird. Es wurden drei Toiletten mit Bad in Kombai gebaut und nebenbei entsteht das erste Gästehaus, ein Studio mit 2 Räumen für 2 Studierende mit einem Vorraum, einer Terrasse und Gemeinschaftsbad. Die Bauarbeiten gehen auch in unserer Abwesenheit weiter, wir haben ein funktionierendes Arbeitsteam aus locals zusammengestellt. Nun benötigen wir den Segen des Himmels. Nicht zuviel Regen, nicht zuviel Sonne und Gnade für die Menschen, denen wir dort vertrauen.
Wenn jemand das Bedürfnis und die Kenntnis hat um dort mitzuarbeiten, und abseits unserer Zivilisation sich aufhalten will, möge er sich bei uns melden.

Kommentar