Dafür oder dagegen

Freunde und Schüler fragen wiederholt nach unserer/meiner Meinung zum Impfen. Es kann kein Pauschales dagegen oder dafür geben.

An der Tür meiner ayurvedischen Ärzte in Indien steht: „Wir können euch Medizin verabreichen, der Heiler aber ist in Euch.“ Oder, wie der Mann sich an Gott wandte: „Bitte beschütze mein Kamel in der Nacht, dass es nicht wegläuft oder gestohlen wird!“, da sagt Gott: „Ich kann es beschützen aber anbinden musst du es schon selbst!“

The mind, die Seele, die Gedanken, unsere innere Stimme ist wichtig – ihr gilt es zu folgen. Da muss jeder für sich rausfinden, was die innere Stimme sagt.
Ich bin weder für noch gegen das Impfen

Wenn aber die Notwendigkeit da ist, dann wissen was zu tun ist – das bleibt wichtiger Leitfaden, den es jetzt zu entwickeln gilt.
Da es genug Meinungen in der Welt gibt, möchte ich hier keine weitere verbreiten.

Wer Angst hat sich mit Covid anzustecken und sogar daran zu sterben, sollte sich umgehend um einen Impftermin bemühen, und zwar sofort.
Was ich aber mitteilen möchte, jeder soll doch bitte auf seine innere Stimme hören, und sich nicht von den Meinungen, die verbreitet werden, führen lassen.
Von staatlicher und medialer Seite wird konstant gesagt: „Impft euch! Das ist außerdem gut für die Gesellschaft, abgesehen davon, dass es euch beschützt.“ Wenige sind dagegen, aber Leute, die mir gesagt haben, sie würden sich nie impfen, sind schon – zu meiner Überraschung – längst geimpft. Also da ändert sich ständig was im Bewusstsein. Gut so, wenn die innere Stimme geführt hat, nicht die Meinung anderer.

Aber auch wer sich nicht impfen will, kann nicht tatenlos bleiben. Jeder ist aufgerufen, irgend was zu tun, wenn man sich „noch“ nicht impft.
z. B.
+ eine Diät – verzichte konsequent auf kalte und fette Getränke und Speisen.
+ Medizin – was immer man kennt und seit langem nimmt: TCM oder Homöopathie oder Ayurveda, oder …..folge einem System konsequent zur Vorbeugung gegen Viruserkrankungen.
+ eine Atemtechnik, die täglich geübt wird, das Yoga, das du kennst,
+ Zuversicht in die Schöpfung, das zu kultivieren durch…da hat jeder auch sein individuelles Gebet
+ Askese
+ Bewusstsein, dass einige auch die Krankheit durchmachen und Antikörper in sich entwickeln können.

Ich kann kein Rollenmodel – Vorbild sein, weil ich an gewisse Dinge glaube, die ich nicht mit anderen teilen kann, wie z. b. mit Pflanzen und Bäumen eine starke Beziehung einzugehen, um mit meiner inneren Stimme in Kontakt zu kommen.
Sriram kann kein Vorbild sein, weil auch er seinen ganz individuellen Weg geht – seine, nicht meine, Überzeugungen lebt, aber, das sei in aller Dringlichkeit gesagt: wir beide tun etwas, um uns zu schützen und halten die große Gefahr der Krankheit immer im Bewusstsein.

Zwei meiner ayurvedischen Ärzte in Indien haben Covid bekommen, eine ist geheilt, die andere kämpft, letztere hat mir noch am Telefon genau erklärt, warum sie sich nicht impfen lassen will.
Zwei weitere meiner Ärzte sind nicht betroffen und arbeiten weiter mit Covid Patienten, das sind die Ärzte, die am stärksten mental arbeiten.

Was unserem Planeten angetan wird, ist dass Menschen den Krieg gegen die Gesundheit längst auslöst und die natürliche Balance verdrängt haben mit der Gier „gut und luxuriös zu leben“ und auch durch ihr Konsum Verhalten. Gerade höre ich 60 % aller Produkte von Nestle seien gesundheitsschädigend, hat der Konzern selbst gesagt, macht aber Umsatz mit seinem Zuckerzeugs. Besonders dass die Umweltverschmutzung nicht bekämpft wird, (und damit unsere Innenwelt betroffen ist, Abwehrkräfte vermindert sind und natürliche Gesundung nicht stattfinden kann) dafür gilt es Protest aufzubringen und Widerstand zu zeigen. Dazu verbreite ich meine Meinung lautstark.




Schreibe einen Kommentar