Drei Fragen im Mai

1. Sriram, wie war das Seminar in Indien?

Für mich und meine drei Kollegen und die teilnehmenden Yogalehrer und Yogalehrerinnen aus Indien war es eine wegweisende und sehr bereichernde Zusammenkunft. Wir haben eine Gruppierung formiert unter dem Namen Antarangayoga. Mit den langjährigen Schülern von T. K. V. Desikachar und Sri T. Krishnamacharya und ehemaligen Lehrern aus dem KYM Kollegium sind wir dabei, eine Plattform fürs Lernen und den Austauschen von Erfahrungen zu kreieren.

2. Was hast Du noch bei 42° Hitze gemacht?

Ich war in Sevaiyur in der Nähe von Madurai und habe mir den Fortschritt beim Bau des Schulgebäudes angesehen. Ich war sehr zufrieden und die 20.000 € sind
gut eingesetzt. Im Juni wird dort der Unterricht beginnen. Im Winter plane ich zusammen mit den Schulkindern im brachliegenden wüstenähnlichen Steppengelände um die Schule herum Bäume zu pflanzen.

3. Sriram, warum sind Dir Bäume so wichtig?Schulgebäudeeinweihung

-1759687865B3018D1Wie die Menschen das Grundrecht auf Nahrung, Gesundheit und ähnliches haben hat die Erde ein Grundrecht auf Bäume und Wälder, die sie beschützen. Durch Zivilisation und Anbau sind wir zu Räubern der Erde geworden.

Kommentar